TUI fly startet mit Bing Ads durch

Höhere Klickrates und niedrigere Kosten

TUI gehört zu den größten Touristik-Unternehmen weltweit. Zur Gruppe gehören 1.600 Reisebüros, über 300 Hotels mit 214.000 Betten, 14 Kreuzfahrtschiffe sowie sechs touristische Fluggesellschaften mit rund 150 Flugzeugen – darunter auch TUI fly mit Sitz in Langenhagen bei Hannover. Die Fluggesellschaft vermarktet den Großteil der Sitzplätze über die Konzernmutter TUI sowie über Fremdveranstalter. Die restlichen Plätze vermarktet die Fluggesellschaft über das TUI fly-Flugportal, auf dem auch Flüge anderer Gesellschaften erhältlich sind. Hinzu kommen Partneragenturen mit Standorten in fast allen TUI-Reisezielen weltweit. Mit dieser globalen Repräsentanz organisiert die Gruppe für jährlich rund 20 Millionen Gäste Urlaubserlebnisse in 180 Destinationen rund um den Globus. Demnach ist TUI fast in jedem Land der Welt vertreten und kann seinen Reisegästen vor Ort – perfekt auf ihre Wünsche abgestimmt – Erholung und Abenteuer anbieten.

Ein weltweit agierendes Unternehmen benötigt auch beim Thema Marketing professionelle Partner. Zur Hauptzielgruppe von TUI fly zählen die reisefreudigen 35- bis 59-jährigen, die einen Großteil des Umsatzes ausmachen, gefolgt von der Altersgruppe 60+. Genau diese Zielgruppe wollte TUI fly erreichen – und dabei nicht nur die Interessenten adressieren, die bereits nach TUI fly suchten, sondern vor allem auch die Reiselustigen, die sich noch nicht für einen Anbieter entschieden hatten und eher generisch nach „Ferienflieger“ oder „günstiger Flug“ suchten. Genau hier leistet Bing Ads aus Sicht des Unternehmens ganze Arbeit.

„Die generischen Keywords geben uns unter anderem neue Ideen, um unsere Präsenz auszubauen.”

Carina Reinisch, Head of Performance Marketing bei TUI fly

TUI fly nutzt Bing seit 2015

Seit Anfang 2015 setzt TUI fly auf Bing Ads als Teil seines Suchmaschinenmarketings und hat seine Werbemaßnahmen auf der Microsoft-Plattform seither kontinuierlich weiter ausgebaut. Die größten Steigerungsraten hat TUIfly.com aber über die Klickraten im Non-Brand-Marketing erzielt: Hier beträgt das Plus satte 153 Prozent.

„Die generischen Keywords geben uns unter anderem neue Ideen, um unsere Präsenz auszubauen“, kommentiert Carina Reinisch, Head of Performance Marketing beim TUI fly-Flugportal, das Engagement ihres Unternehmens. „Sie erreichen die Kunden zu einem anderen Zeitpunkt im Buchungszyklus als spezifischere Suchbegriffe und müssen also auch anders bewertet werden.“

Denn Bing Ads blendet Werbung immer dann ein, wenn sich ein thematischer Bezug zu einer Suchanfrage herstellen lässt. Wer beispielsweise nach einer Reise mit TUI fly sucht, bekommt TUI fly nicht nur in den Suchergebnissen angezeigt, sondern unter Umständen auch in den Anzeigen. Noch wichtiger sind Anzeigen im so genannten Non-Brand-Marketing. Dabei geht es um Suchanfragen mit generischen Begriffen wie „Ferienreisen“ oder „Charterflüge“. Wer hier in der Trefferliste weit oben steht, erhöht seine Chancen auf neue Besucher seiner Webseite – und natürlich auf den Abschluss von Flugbuchungen. Diese Vorgehensweise traf bei TUI fly ins Schwarze: Das Unternehmen konnte mit Bing Ads und seiner Agentur hurra.com eine Reihe von Erfolgen erzielen.

Bing Ads als Erfolgsgarant für Non-Brand Marketing

TUIfly.com verbesserte mit seiner Präsenz bei Bing Ads die Gesamt-CTR bei Non-Brand-Kampagnen um gut 33 Prozent. Allein im Bereich Bing Non Brand Ads führte das im Year over Year-Vergleich im Zeitraum Januar 2016/2017 zu einem um 358 Prozent gesteigerten Umsatz und trug einen guten Teil zur Gesamtverbesserung aller Kampagnen von 49,3 Prozent bei. Das überaus gute Ergebnis macht sich auch an der Sollseite mit 3,62 Prozent geringeren Kosten pro Click (CPC) und runde 42 Prozent gesunkene Kosten pro Order (CPO) bemerkbar.

„Wir sind mit Google Adwords gestartet und nutzen seit 2015 auch Bing Ads für unser Performance Marketing. Eines unserer Entscheidungskriterien war, dass wir für TUI fly die gleich guten Klick- und Konversionsraten zu viel günstigeren Klickpreisen bekommen“, so Reinisch. „Das bedeutet für uns: Wir können Conversions bei Bing preiswerter einkaufen, das ist natürlich wichtig für uns, denn so können wir bei gleichen Investitionen eine höhere Anzahl an Kampagnen realisieren.“

„Wir können Conversions bei Bing preiswerter einkaufen, das ist natürlich wichtig für uns, denn so können wir bei gleichen Investitionen eine höhere Anzahl an Kampagnen realisieren.“

Carina Reinisch, Head of Performance Marketing bei TUI fly

Blick in die Zukunft: TUI möchte mit Bing Ads weiterwachsen

TUI fly investiert kontinuierlich in Performance Marketing mit Bing Ads. Mit Expanded Text Ads, Callout Extensions und Enhanced Sitelinks kann das Flugportal künftig zusätzliche Informationen, etwa zu genauen Reiserouten und -konditionen, transportieren. Mit Erfolg: „Damit können wir noch spezieller auf die über die Suchbegriffe ausgedrückten Wünsche unserer Kunden eingehen und sie auf besondere Aktionen und Rabatte aufmerksam machen“, erläutert Carina Reinisch abschließend.

 

Quelle: https://advertise.bingads.microsoft.com/de-de/auf-einen-blick/storys/tui-fly

hurra.com™ Newsletter

Anmeldung

Die wichtigsten Digital-Marketing-News auf einen Blick.