News

Google testet „Live Comments for TV Events“

08.01.2020

Die Verknüpfung der linearen Offline-TV-Welt mit digitalen Inhalten und Digital Advertising stellt seit Jahren eine Herausforderung für Werbetreibende, Broadcaster und Plattformbetreiber dar. Google testet aktuell die „Live Comments for TV Events“ in den USA – eine Vision für die endgültige Vernetzung der beiden Kanäle? 

Für hurra.com™ ist das Thema TV-Tracking bereits seit Jahren präsent und gehört schon fast zum guten Ton im Leistungsportfolio. Die Herausforderung hierbei besteht seit jeher darin, dass oftmals ein TV-Spot oder eine TV-Sendung erster Kontaktpunkt einer Customer Journey sein könnte, ohne dass Online-Werbetreibende davon wissen. Dies liegt natürlich primär an der fehlenden Verknüpfung: „Was schaut der exakte Nutzer gerade im TV?“, „Welche Werbeinhalte hat der Nutzer im TV konsumiert?“ und „Lösen diese Werbeinhalte einen Kaufprozess online aus, sodass sie die nötige Beachtung in der Customer Journey erhalten?“.

Hier könnte nun Google der langersehnte „Durchbruch“ gelungen sein: In den USA testet Google gerade „Live Comments for TV Events“. Hier können Google-Nutzer live mit anderen über den Verlauf einer Sendung, einer Live-Übertragung oder eines Films chatten und sich über ihre Meinung zum Inhalt äußern. Dass dieses System angenommen wird und funktioniert, sollte jedem spätestens seit dem durchschlagenden Erfolg des klassischen Live-Streamings auf Plattformen wie Twitch und YouTube klar sein.

Ähnlich hohes Engagement erhofft sich Google auch von TV-Zuschauern während Events und Sendungen – über die Sendepläne der linearen TV-Sender wären dann auch Zuordnungen zu gesehenen TV-Spots möglich. Über das Matching mit dem Google-Nutzer ließe sich dann zum einen die Customer Journey auch über TV begleiten, zum anderen wären auch Audiences, die bestimmte TV-Spots gesehen haben möglich. So könnte dann auch jemand profitieren, der selbst kein TV Advertising betreibt, jedoch von den Abstrahleffekten der Konkurrenz Nutzen tragen möchte.

All dies ist jedoch noch Zukunftsmusik und bisher nur als „Live Comments for TV Events“ in den USA möglich. Sämtliche Advertising-Verbindungen zu der Funktion existieren noch nicht. Kunden von hurra.com™ können jedoch schon heute von der hauseigenen TV-Sync- und TV-Tracking-Technologie gebrauch machen und so z.B. die eigenen Kampagnen entlang der TV-Spots der Konkurrenz online bewerben. Es bleibt also spannend inwiefern Google hier den eigenen Ansatz verbreitet und im Advertising nutzt. Und natürlich auch, ob die TV-Nutzerschaft das Feature ähnlich gut annimmt, wie die Online-Livestream-Nutzer auf Twitch und co..