News

MWC 2019: SAP und Microsoft bauen an der Zukunft des IOT

21.02.2019

SAP hat sein neues Leonardo IoT auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona vorgestellt. Der Software-Riese hat Leonardo IoT als "allumfassende Technologie zur Beschleunigung und Steuerung der digitalen Transformation für Industrial IoT und Industrie 4.0" bezeichnet. Das neue Angebot konzentriert sich primär auf das industrielle IoT und ermöglicht es den Kunden durch Einblicke in Maschinen, Produkte, Lieferketten, Verbraucher und Partner massive Umsatzsteigerungen zu erreichen. Außerdem bestätigt SAP, dass Leonardo IoT den Kunden neue "Wege zur Innovation" bietet. SAP ist zudem bestrebt, ein starkes Ökosystem für das Internet der Dinge zu schaffen und versteht den Wert, den Partner für gemeinsame Kunden bringen können, sagte das Unternehmen in einer Erklärung.

Darüber hinaus kündigte SAP die Konnektivität des Cloud - to - Cloud-Systems mit dem Microsoft Azure IoT Hub an, der Kunden die Möglichkeit bietet, die Verbindung zu wählen und Geräte zu verwalten. Diese Kooperation gilt als eine der herausragendsten Nachrichten des diesjährigen MWC, da sie das Potenzial hat, die aktuelle Branche zu disrupten, indem sie die Stärken beider Technologieriesen nutzt. Das Zusammenspiel der tiefgreifenden Funktionen von Leonard IoT und den aktuellen Hardwarekonzepten von Microsoft (Holo Lens V2) gibt uns einen sehr aufregenden Blick auf die Zukunft des IoT und dessen Möglichkeiten unser Leben online und offline immer mehr verschmelzen zu lassen.

Bereits heute wird Microsofts MR (Mixed-Reality) Headset immer mehr als “Magie” bezeichnet und könnte, unter Backup von einem mächtigen angewandten IoT System wie Leonard IoT, bisher wilde Zukunftsspekulationen einen Schritt näher an unsere Gesellschaft rücken. Es bleibt spannend!